Interessante Sachen


Porotonstein:

 

Porotonsteine bilden super Versteckmöglichkeiten und sind sehr günstig im Fachhandel zu bekommen.


Zeolith:

 

Zeolith ist, meiner Meinung nach, ein sehr wichtiger Bestandteil für schadstoffarmes Wasser. Es bindet die Schadstoffe und behält sie in sich. Ich benutze es in jedem Becken und möchte es nicht mehr missen.


Fadenalgen:

 

Fadenalgen enstehen oft in der Einlaufphase. Meist werden sie von Schnecken aufgefressen. Sollten sie jedoch länger im Becken sein werden sie zu hart und die Schnecken fassen diese nicht mehr an.


Am Besten enfernt man diese selber mit einen Zahnstocher oder mit etwas änlichen. Im schlimmsten Fall können diese zu einer richtigen Plage werden und das ganze Aquarium besiedeln.


Glockentierchen:

 

Glockentierchen kommen auch meist in der Einlaufphase ins Becken, verschwinden jedoch fast immer genauso schnell wie sie gekommen sind.

Sie sehen freundlich und friedlich aus und bewegen sich mit der Strömung hin und her.

 

Sollten sie sich jedoch an das Fresswerk unserer Garnelen festsetzen kann es für die betroffende Garnele tötlich enden, da diese dann nichts mehr fressen kann und verhungert.

 

Man sollte sich jedoch nicht sofort verrückt machen, meistens reicht ein großer Wasserwechsel und die Kleinen sind weg.


Mückenlarve:

 

Hier könnt ihr eine Mückenlarve sehen. Sie sitzt in Ihrer Hüller und futtert kleinst Tiere. Für Garnelen und garnelenbabys sind diese Tiere keine Gefahr.

 

Nach einiger Zeit schlüpfen diese Larven ringeln sich zur Wasseroberfläche und wollen losfliegen, die klappt auch wunderbar wenn man keine Oberflächenbewegung hat. Sollte man jedoch eine haben ertrinken diese frisch geschlüpften Mücken und ertrinken.